Was ist ADHS? Was sind ADHS-Symptome?

Was ist ADHS? Was ist ADS?

Meines Erachtens ist die ADHS oder ADS eine facettenreiche Superpower. 

Ich bin Stefan. ADHSler. Seit 4 Jahren darf ich geniale Menschen mit ADHS oder ADS coachen | beraten | begleiten.

Ich liebe meine ADHS. Klar. Nicht immer. Aber ich schätze und liebe meine ADHS. Und das wichtigste: Ich bin der Chef meiner ADHS. Und nicht mehr umgekehrt. 

Für mich ist die ADHS oder ADS keine Erkrankung, sondern eher eine lebenslange Herausforderung.


Nach 4 Jahren Coaching-Erfahrung kann ich Dich motivieren und beruhigen:

Mit individuellen Strategien, Selbstreflektion, Alltags-Struktur, Selbstdisziplin und viel Durchhaltewillen (üben üben üben …) kann jede/r ADHS-Betroffene ein glückliches, spannendes und erfolgreiches Leben geniessen.


Offiziell ist ADHS ist die Abkürzung für die AufmerksamkeitsDefizit-HyperaktivitätsStörung.

Dahinter verbirgt sich eine der häufigsten psychischen Auffälligkeiten bei Kindern, Jugendlichen und Ewachsenen. Es leiden ca. 4-6% der Menschen unter Störungen der Aufmerksamkeit und an motorischer Unruhe.

ADHS ist eine neurobiologische Erkrankung.

    Es gibt diverse Bezeichnungen für die vielseitige Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung = ADHS. ADS. ADHD. ADD. HKS. POS. Zappelphilipp-Syndrom. Pippi Langstrumpf.

     

    International wird der Begriff „Attention Deficit Hyperactivity Disorder“ oder ADHD (ADHS) verwendet.

    Man spricht in Europa zusätzlich von der „Hyperkinetischen Störung“ oder HKS.

     

    In der Schweiz ist ADHS oder ADS auch als POS oder „Psychoorganisches Syndrom“ bekannt.

     

    Man unterscheidet zwischen drei Untertypen von ADHS:

    • Unaufmerksamer Typ = ADS
    • Hyperaktiv-impulsiver Typ = ADHS
    • Kombinierter Misch-Typ = ADHS/ADS

    Die einzelnen Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein und müssen nicht immer alle gleichzeitig zusammen auftreten.

     

    Bleibt die ADHS / ADS unbehandelt oder wird sie bis ins Erwachsenenalter nicht bemerkt, kann das ernsthafte Folgen für die betroffene Person und das gesamte familiäre Umfeld nach sich ziehen:

    • Probleme in der Familie
    • Schulversagen
    • Abbruch der Ausbildung
    • Erhöhte Suchtgefahr
    • Komorbiditäten (Depression / Ängste / Persönlichkeitsstörungen / Zwänge / etc.)

    Wird eine ADHS früh diagnostiziert, kann den betroffenen Kindern & Jugendlichen durch eine intensive Betreuung und eine gezielte Behandlung (z.B. Psychotherapie / Logopädie / Ergotherapie / Coaching / Beratung) der ADHS-Symptome eine normale schulische und soziale Entwicklung ermöglicht werden. 

    Download WOCHENPLAN (Kostenlos)

    Was sind ADHS-Symptome?

    WAS SIND SYMPTOME VON ADHS | ADS?

    Die Symptome von ADHS oder ADS lassen sich in zwei Hauptgruppen unterteilen: Kernsymptome (Hauptsymtpome) und Nebensymptome


    Kernsymptome
    sind:

     

    • Aufmerksamkeitsstörungen
      ADHS-Betroffenen fällt es sehr schwer, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren, sich zu fokussieren oder Anweisungen zu folgen. Sie sind leicht ablenkbar und vergessen oft Dinge (Schlüssel/ Portemonnaie / Schulsachen / Handy / Geburtstage / etc.).

     

    • Hyperaktivität
      Menschen mit ADHS oder ADS sind sehr unruhig und zappelig. Sie können nicht still sitzen und bewegen sich ständig oder haben etwas (z.B. Bleistift oder ein Knetball) in der Hand zum spielen (und sich so zu beruhigen).

     

    • Impulsivität
      Kinder, Jungendliche und Erwachsene mit ADHS oder ADS handeln oft ohne nachzudenken. Sie unterbrechen andere im Gespräch, reden zu viel und können sich schlecht kontrollieren. Unkontrollierte  Impulsivität (Wut / Aggressionen / Jähzorn / Shopping etc.) kann für die Betroffenen wie auch für die Angehörigen sehr mühsam sein und einige Probleme bereiten.

    Nebensymptome können sein:

    • Emotionale Instabilität
      Menschen mit ADHS oder ADS können schnell wütend, traurig oder frustriert werden. Sie haben Schwierigkeiten, ihre Emotionen zu kontrollieren.
    • Vergesslichkeit und Zerstreutheit
      ADHSler:innen vergessen oft Dinge und sind leicht zerstreut.
    • Schlechte Feinmotorik
      Personen mit ADHS oder ADS haben Schwierigkeiten mit feinmotorischen Aufgaben, z. B. mit dem Schreiben oder dem Basteln.
    • Schwierige Beziehungen
      ADHS-Betroffene können Probleme haben, soziale Beziehungen aufzubauen und langfrististig aufrechtzuerhalten.

    Die einzelnen Symptome sind individuell unterschiedlich stark ausgeprägt und müssen nicht immer alle gleichzeitig zusammen auftreten.

     

    Bleibt die ADHS / ADS unbehandelt oder wird sie bis ins Erwachsenenalter nicht bemerkt, kann das ernsthafte Folgen für die betroffene Person und das gesamte familiäre Umfeld nach sich ziehen:

    • Probleme in der Familie
    • Schulversagen
    • Abbruch der Ausbildung
    • Erhöhte Suchtgefahr
    • Jobverluste
    • Psychosomatische Schmerzen
    • Komorbiditäten (Depression / Ängste / Persönlichkeitsstörungen / Zwänge / etc.)

    Wird eine ADHS oder ADS früh diagnostiziert, kann den betroffenen Kindern & Jugendlichen durch eine intensive Betreuung und eine gezielte Behandlung (z.B. Psychotherapie / Logopädie / Ergotherapie / Coaching / Beratung) der ADHS-Symptome eine normale schulische und soziale Entwicklung ermöglicht werden. 

    12 Tipps gegen Impulsivität (Kostenlos)

    ADHS von A – Z

    ADHS | ADS – Eine Zusammenfassung von A bis Z:

    Aufmerksamkeit:
    ADHS steht für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Diese neurologische Störung beeinflusst die Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität von Einzelpersonen.

    Diagnose:
    Die Diagnose von ADHS oder ADS erfolgt anhand von Verhaltensbeobachtungen, medizinischen Untersuchungen und Kriterien aus dem Diagnosehandbuch DSM-5. Die ADHS-Symptome müssen über einen längeren Zeitraum bestehen und das normale Funktionieren der Betroffenen Person beeinträchtigen.

    Symptome:
    Symptome von ADHS oder ADS können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden:
    Unaufmerksamkeit und Hyperaktivität / Impulsivität.
    Unaufmerksamkeit äußert sich durch Schwierigkeiten beim Fokussieren, Organisieren und Abschließen von Aufgaben.
    Hyperaktivität beinhaltet unruhiges Verhalten und Impulsivität.

    Ursachen:
    Die genauen Ursachen von ADHS sind noch nicht vollständig verstanden, aber es wird angenommen, dass eine Kombination aus genetischer Veranlagung, neurologischer Entwicklung, Umweltfaktoren und Neurotransmitter-Ungleichgewichten eine Rolle spielt.

    Behandlung:
    Eine effektive Behandlung von ADHS / ADS kann Verhaltensinterventionen, Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Bildungsunterstützung und in einigen Fällen auch Medikamente umfassen. Selbstverständlich ist ein ADHS-Coaching & eine Psychoedukations-Beratung extrem unterstützend für ADHS-Betroffene. Stimulanzien wie Methylphenidat und Amphetamin werden häufig zur Symptomkontrolle eingesetzt. Zudem gibt es auch nicht-medikamentöse Therapien wie z.B. Neurofeedback.

    Komorbiditäten:
    ADHS tritt häufig gemeinsam mit anderen Störungen auf, wie beispielsweise Angststörungen, Stimmungsstörungen, Lernschwierigkeiten, Depressionen und Verhaltensproblemen.

    Geschlechtsunterschiede:
    ADHS betrifft sowohl Jungen als auch Mädchen, aber Jungen neigen eher zu hyperaktivem Verhalten, während Mädchen eher unaufmerksam sein können. Dies hat dazu geführt, dass ADHS (oder meistens ADS) bei Mädchen und Frauen oft leider übersehen wird und erst im hohen Erwachsenenalter eine ADHS- oder ADS-Diagnose gestellt wird.

    Lebenslauf:
    ADHS-Symptome können sich im Laufe des Lebens verändern. Während Hyperaktivität in der Kindheit auffällig sein kann, können im Erwachsenenalter innere Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten und Impulsivität dominieren.

    Jugend:
    Die Jugendzeit kann für Menschen mit ADHS oder ADS besonders herausfordernd sein, da sie mit schulischen Anforderungen, sozialen Veränderungen und der Entwicklung ihrer Identität konfrontiert sind.

    Jugendliche und Erwachsene:
    ADHS oder ADS dauert oft bis ins Erwachsenenalter an, und die Symptome können sich an die sich ändernden Anforderungen des Lebens anpassen. Erwachsene mit ADHS oder ADS können trotz Coping-Strategien immer noch Herausforderungen beim Arbeitsplatz, in Beziehungen und im Alltag erleben.

    Kognition:
    Kognitive Funktionen wie Arbeitsgedächtnis, Impulskontrolle und Planungsfähigkeiten sind bei Menschen mit ADHS und ADS häufig beeinträchtigt.

    Lebensqualität:
    Die Lebensqualität von Menschen mit ADHS kann durch gezielte Unterstützung, Therapien, einem ADHS-Coaching und individuellen Strategien zur Bewältigung der Symptome verbessert werden.

    Management:
    Ein ganzheitlicher Ansatz zur Bewältigung von ADHS und ADS beinhaltet eine Kombination aus medizinischer Behandlung, Therapie, Verhaltensstrategien,  Anpassungen im Lebensstil und einem ADHS-Coaching oder einer ADS-Beratung.

    Neurotransmitter:
    ADHS ist mit Dysregulationen in Neurotransmittern wie Dopamin und Noradrenalin im Gehirn verbunden.

    Organisationsschwierigkeiten:
    Menschen mit ADHS oder ADS können Schwierigkeiten haben, ihre Gedanken zu organisieren, Aufgaben zu strukturieren und Pläne umzusetzen.

    Prävalenz:
    ADHS ist eine der häufigsten neurologischen Störungen im Kindesalter. Die Prävalenz bei Erwachsenen ist geringer, aber dennoch signifikant.

    Qualität der Behandlung:
    Die Qualität der Behandlung von ADHS oder ADS kann stark variieren. Eine individuell angepasste und multidisziplinäre Herangehensweise ist oft am effektivsten.

    Ressourcen:
    Es gibt viele Ressourcen, Unterstützungsgruppen und Organisationen, die Informationen und Hilfe für Menschen mit ADHS oder ADS und ihre Familien oder Angehörigen bereitstellen wie z.B. elpos oder adhs20+.

    Schule und Bildung:
    Kinder mit ADHS oder ADS können in der Schule aufgrund von Konzentrationsschwierigkeiten, impulsivem Verhalten und Unaufmerksamkeit vermehrt Schwierigkeiten haben. Frühzeitige Interventionen und individuelle Bildungspläne können hilfreich sein.

    Therapie:
    Verhaltenstherapie, kognitive Verhaltenstherapie und Sozialkompetenzen-Training können bei der Bewältigung der Symptome und der Entwicklung von Bewältigungsstrategien hilfreich sein.

    Umwelt-Faktoren:
    Faktoren wie familiäre Unterstützung, Schulerfahrung und soziales Umfeld können die Ausprägung von ADHS-Symptomen beeinflussen.

    Vorurteile:
    Es gibt leider immer noch Vorurteile und Missverständnisse über ADHS und ADS, die das Bewusstsein und die Unterstützung für Betroffene beeinträchtigen können.

    Wirksamkeit:
    Frühzeitige Erkennung, eine angemessene Behandlung und gezielte Unterstützung können die Wirksamkeit der Bewältigung von ADHS-Symptomen verbessern.

    X-Faktor:
    Der „X-Faktor“ bei ADHS und ADS liegt in der Individualität der Symptome und der persönlichen Herangehensweise an die Bewältigung.

    Zukunftsaussichten:
    Mit der richtigen Unterstützung können Menschen mit ADHS oder ADS lernen, ihre Stärken zu nutzen, ihre Schwächen zu bewältigen und erfolgreichere Lebenswege einzuschlagen. Fortschritte in der Forschung können zu verbesserten Behandlungsmöglichkeiten führen.

    ADHS - Konfetti im Kopf

    Kunterbunte ADHS-Symptome / ADS-Symptome

    ADHS oder ADS zu haben, bedeutet ​für Kinder, Jugendliche & Erwachsene:

    • Sich irgendwie „anders“ zu fühlen.
    • Von Kindertagen an das Gefühl vermittelt zu bekommen, man wäre nicht in Ordnung.
    • Hinter den eigenen Zielen zurückzubleiben. Es zu wollen, aber irgendwie nicht zu können.
    • „Normal“ sein zu wollen, aber es irgendwie nicht zu schaffen.
    • ​Termine, Aufgaben und Projekte nicht ausreichend organisieren zu können. Trotz einer „To-Do-Liste“ herrscht ein Chaos und Meetings werden vergessen.
    • Immer wieder vom Ziel abzukommen und 1’000 Sachen anzufangen, ohne sie fertig zu erledigen.
    • Ständig beschäftigt zu sein und sich doch unproduktiv zu fühlen. Keine Effizienz im Job.
    • Wenig Selbstvertrauen und verminderter Selbstwert – dafür sehr viele Selbstzweifel zu haben.
    • Oft ​emotionale Wellen, Ausbrüche, Tränen und ​Wut. Aber auch extreme Begeisterung und Freude.
    • Ausgeprägte Impulsivität (Wut, Jähzorn, Shopping-Sucht, etc.)
    Kostenloses Erstgespräch per Telefon

    ADHS-Test

    Hat mein Kind ADHS | ADS? Habe ich ADHS?

    Kostenlose Online ADHS-Tests gibt es auf folgenden Webseiten:

    Wie ist der Ablauf einer ADHS-Diagnose?

    Prozedere bei einer ADHS-Abklärung

    Die ADHS-Diagnose wird auf Grundlage einer strukturierten Exploration der betroffenen Person gestellt.

    Der Fokus wird dabei auf die aktuellen ADHS-Symptome / ADS-Symptome (Häufigkeit / Art / Intensität der Symptome) in verschiedenen Lebensbereichen (Familie / Schule / Job / Freizeit / Beziehungen) gelegt. Zusätzlich sind daraus entstehende Einschränkungen im Leben zu betrachten z.B. in Beziehungen oder in der Leistungsfähigkeit.

    Es besteht der Verdacht, dass Dein Kind ADHS hat? Du hast eine ADHS-Diagnose bekommen und wünscht Dir jemanden, der Dich versteht? Suchst Du erfolgreiche Lösungen für Deinen ADHS-Alltag? Du möchtest weitere Informationen über ADHS / ADS und die vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten? Möchtest Du eine ADHS- oder ADS-Abklärung durchführen bei einem ausgewiesenen Spezialisten aus meinem Netzwerk?

    Ich freue mich auf Deine Nachricht.

    Kontaktiere mich

    Buche jetzt ein innovatives ADHS-Coaching / ADS-Coaching oder eine Familienberatung

    Kennenlern-Meeting für Familien & Teenager in Zürich

    Dauer: 90 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Kennenlern-Meeting für Familien & Teenager in Hünenberg

    Dauer: 90 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Kennenlern-Meeting Erwachsene in Zürich

    Dauer: 90 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Kennenlern-Meeting für Erwachsene in Hünenberg

    Dauer: 90 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Coaching für Familien & Teenager in Zürich

    Dauer: 60 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Coaching für Familien & Teenager in Hünenberg

    Dauer: 60 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Coaching für Erwachsene in Zürich

    Dauer: 60 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Coaching für Erwachsene in Hünenberg

    Dauer: 60 Minuten

    Investition (Preis): CHF 150

    Wie behandelt man ADHS? Welche ADHS-Therapien nützen am besten?

    Es gibt heute diverse effektive Maßnahmen zur erfolgreichen Behandlung von ADHS. 

    Die Betroffenen und die Therapeuten (Psychiater, Psychologen, Psychotherapeuten, Neurologen, Ärzte) können dabei aus verschiedenen Therapie-Lösungen auswählen, wobei einige davon unterstützende Medikamente (Elvanse / Ritalin / Concerta / Stratera / etc.) beinhalten.

    Mit einem ADHS-Coaching kommt der Feinschliff – damit der „Rucksack“ mit den wichtigsten „TO DO’s für ADHSler/innen“ gefüllt wird. Somit kann das Leben erfolgreicher und stressfreier gestalten werden.

    In den Coachings üben wir hilfreiche und nützliche Tools (Hilfematerial) wie z. B. den „Wenn…dann…Plan“ oder den „Prioritäten-Tagesplan“.

    Damit hat man innert kurzer Zeit diverse mühsame Arbeiten oder ADHS-Tics ganz einfach im Griff.

    So wird spielerisch das Selbstbewusstsein gestärkt & ein neues Mindset erstellt. In den Wochen & Monaten des ADHS-Coachings erlebt man eine erfolgreiche & intensive Persönlichkeitsentwicklung.

    Weitere wertvolle und detaillierte Informationen zur ADHS-Behandlung gibt es auf der genialen Webseite von ADHS-Ratgeber.

    ADHS-Stammtisch "ADHS meets ADHS"

    Prokrastination

    Innovative Lösungen gegen "Aufschieberitis".
    Nicht nur ADHSler/innen kämpfen täglich mit Prokrastination. Nein. Oft verzweifeln auch Menschen ohne den „Chip“ (ADHS/ADS) im Kopf an der mühsamen „Aufschieberitis“.
    In meinen ADHS-Coachings vermittle ich praktische Tools und Lösungen, wie die Prokrastination erfolgreich besiegt werden kann.
    Bye Bye Aufschieberitis

    Zeitmanagement

    Dein Weg in eine erfolgreiche Zukunft
    Du bist rund um die Uhr 24/7 damit beschäftigt, Deinen Alltag auf die Reihe zu bekommen? Deine Motivation wird immer kleiner, weil Deine To-Do-Liste immer länger wird? Kannst Du Dein Leben aufgrund von unnötigem Stress nicht mehr genießen?
    Ich helfe Dir dabei, Dein Zeitmanagement sofort zu verbessern und somit mehr Lebensqualität zu bekommen.
    Download Tagesplan (Kostenlos)

    Psychoedukation – Lernen von einem kunterbunten ADHSler

    Was sind typische ADHS-Symptome bei Kindern oder Erwachsenen? Wie entsteht ADHS? Was passiert dabei im Körper? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen bei ADHS oder ADS zur Verfügung? Wie kann ich die Impulsivität und Wut meines Kindes abschalten? Warum bin ich immer zu spät? Weshalb suche ich immer meinen Hausschlüssel?

    Ich habe die Antworten.

    Ich bin Stefan. Ich bin ein ADHSler. Die Diagnose (= Misch-Typ ADHS & ADS) habe ich erst mit 38 Jahren bekommen. Und ich liebe meine facettenreiche ADHS.

    Seit 4 Jahren unterstütze, coache und motiviere ich Menschen mit ADHS / ADS und Angehörige als creactiver und empathischer ADHS-Coach und ADS-Experte.

    Lass Dich von mir inspirieren und lerne spielerisch und einfach, wie Du Deine ADHS positiv für Dich einsetzen kannst.

    Interessante Veranstaltungen und Vorträge zum Thema ADHS / ADS / HSP (Hochsensibilität / Hypersensibilität) / Jugendliche & Erwachsene mit ADHS / Neurodiversität / Hypoaktiv / Hyperaktiv etc. sind hier aufgeführt: Events

    ICH bin Dein ADHS-Coach

    Notfall-Termin für eine Beratung oder ein ADHS-Coaching

    Du benötigst einen dringenden Notfall-Termin? Dir fliegt die Decke auf den Kopf vor lauter Chaos im Kopf? Dein Psychiater oder Therapeut ist ausgebucht oder nicht erreichbar?

    KEIN PROBLEM.
    Ich bin sehr flexibel.
    Daher sind spontane und notfallmässige Beratungen oder Coachings (1:1 in Zürich / Zug / Altdorf oder per Telefon) jederzeit möglich – am Weekend jedoch mit einem Aufpreis.

    Kontaktiere mich bitte per Telefon (wenn ich nicht erreichbar bin = bitte auf die Combox sprechen und ich rufe Dich schnellst möglich an) oder per E-Mail und wir finden eine Lösung:

    +41 78 788 60 70

    E-Mail
    Kontaktformular

    1 + 9 =

    Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial